20
Januar
2022
|
14:15
Europe/Amsterdam

smart Deutschland treibt den Ausbau seines Vertriebsnetzes voran

Zusammenfassung

Mit der Wahl ihrer Vertriebspartner im deutschlandweiten Vertreternetz hat smart Deutschland einen wichtigen Schritt auf dem Weg zum Marktstart der neuen vollelektrischen Fahrzeuggeneration absolviert. Rund 100 über das gesamte Bundesgebiet verteilte Standorte werden integraler Bestandteil eines innovativen neuen Omnichannel-Vertriebsmodells sein. Die in Mercedes-Benz Betrieben integrierten Showrooms werden dabei mit ihrer Einrichtung die neue Design-DNA und den Premium-Anspruch der nächsten Generation von smart Modellen widerspiegeln. Zudem unterstreichen sie den kundenorientierten Ansatz des neuen Vertriebsmodells von smart.

smart Händlernetz

Gemeinsam mit 34 von smart ausgewählten Partnern wird smart Deutschland in den kommenden Monaten 95 Vertriebsstandorte in Deutschland aufbauen. Die neu gestalteten Ausstellungsflächen werden dabei in bestehende Mercedes-Benz Betriebe integriert. Dank dieser physischen Präsenz, haben Kunden auch weiterhin die Möglichkeit, die Fahrzeuge live zu erleben. Dabei werden die Kunden von geschulten smart Experten beraten und bis zur richtigen Fahrzeugentscheidung begleitet.

Die smart Showrooms sind wichtiger und voll integrierter Bestandteil des innovativen Ansatzes, mit dem smart den Fahrzeugvertrieb neu definiert. Dank der vollständigen Integration aller Vertriebskanäle in eine zentrale Plattform, wird der Kaufprozess für den Kunden erleichtert. Ob zu Hause am Laptop, mobil unterwegs oder in Interaktion mit einem smart Expert im Showroom – Die Kunden werden sich zu jeder Zeit an jedem Touchpoint wiederfinden und in der Lage sein, den Prozess nahtlos an der Stelle fortzusetzen, wo sie zuletzt ausgestiegen sind. Die zusätzliche Integration von Kooperationspartnern und über das Fahrzeug hinausgehenden Diensten in das Gesamtkonzept, macht es für den Kunden komfortabel und ermöglicht eine schnelle, einfache und transparente Fahrzeugentscheidung.

„Wir freuen uns darauf, unseren Kunden die neue Fahrzeuggeneration von smart in Zusammenarbeit mit den von uns ausgewählten smart Vertretern in Deutschland anbieten zu können, die ebenso zukunftsorientiert denken wie wir“, sagt Wolfgang Ufer, CEO von smart Deutschland. „Unser Omnichannel-Vertriebsmodell bietet unseren Kunden zu jeder Zeit die Möglichkeit, den Kauf eines Fahrzeugs oder das Buchen von Services online oder offline durchzuführen – ganz nach individuellem Geschmack. Wir setzen ganz bewusst nicht auf den reinen Online-Verkauf. Die nahtlose Kombination der Kanäle wird es uns ermöglichen, alle Interessenten bestmöglich und maximal kundenorientiert zu erreichen.“

smart-4162

Michael Farrenkopf, Geschäftsführer beim Verband der Mercedes-Benz Vertreter, ergänzt: „Wir haben uns in konstruktiven, teils auch kontroversen Gesprächen über die vergangenen Monate auf die grundlegenden Rahmenbedingungen für den Vertrieb der neuen smart Modelle für die von smart ausgewählten Unternehmen einigen können. Wir freuen uns, weiterhin im partnerschaftlichen Dialog bis zur Markteinführung, die für alle Beteiligten optimalen Prozesse gemeinsam auf- und umzusetzen und zusammen das neue Geschäftsmodell positiv und zukunftsfähig zu entwickeln. Ich bin davon überzeugt, dass der Vertrieb ohne die persönliche Betreuung im Autohaus und die Präsentation vor Ort nicht auskommen würde. Daher bin ich froh zu sehen, dass smart den physischen Handel auch in seinem neuen Ansatz weiterhin vollständig integriert.“

Weitere Informationen zu smart finden Sie unter https://media.smart.com/eu/de/.

Textbaustein

Press contact: 

Julia Brehm
Head of Public Relations and Communications smart Europe GmbH
Email: julia.brehm@smart.com