16
Februar
2024
|
14:22
Europe/Amsterdam

Wallbox mit ABB E-Mobility

Komfortables Aufladen mit EV charge@home für Jeden

Einparken, aussteigen, laden: Das Aufladen des Elektroautos zu Hause könnte nicht einfacher sein. Kein Wunder, dass die meisten Elektroautofahrer das Aufladen zu Hause dem Aufladen unterwegs vorziehen.1  Für komfortables, schnelles und sicheres Laden zu Hause ist eine Wallbox unerlässlich. Deshalb bietet smart mit charge@home eine Wallbox an, die sich nahtlos in den digitalen Lifestyle der smart #1 und smart #3 Fahrer einfügt.2 Um das bestmögliche Angebot zu gewährleisten, hat sich smart mit einem erfahrenen Premiumanbieter von Ladelösungen zusammengetan: ABB E-Mobility. 

Die Ladeinfrastruktur ist ein Schlüsselfaktor, um diese Mobilitätswelle voranzutreiben. Mit ABB treiben wir die bestmöglichen Lösungen für das Laden zu Hause voran und haben einen Partner, der die gleichen Werte wie smart teilt.

Xuan-Zheng Goh, Leiter Produktmanagement smart Europa.

Praktisches Wallbox-Angebot von smart 

Die smart charge@home Wallbox ist eine kompakte AC-Wandladestation mit Kabel oder Typ-2-Stecker, die das Fahrzeug mit einer Leistung von 22 kW in rund drei Stunden3 von 10 auf 80 Prozent auflädt und dann eine maximale Reichweite von bis zu 440 km beim smart #14 und 455 km beim smart #35 ermöglicht. smart gestaltet den Prozess der Wallbox-Installation besonders einfach. Direkt bei der Bestellung eines smart #1 oder eines smart #3 kann die Wallbox inklusive Installation dazugebucht werden. 

Das Ökosystem der smart charge@home Wallbox umfasst mehrere Funktionen, die für mehr Komfort sorgen. Die intelligente Wallbox verfügt über Bluetooth-, WiFi- und Ethernet-Konnektivität. Eine RFID-Authentifizierungsmethode sowie die nahtlose Authentifizierungsmethode über Bluetooth Plug & Charge ermöglichen es, das Fahrzeug nach einer einmaligen Ersteinrichtung einfach anzuschließen und mit dem Laden zu beginnen. Darüber hinaus sorgt die Hello smart App für noch mehr Komfort beim Laden. Mithilfe der App kann der Nutzer den Ladevorgang überwachen und steuern.6 Das Smartphone zeigt an, wie voll die Batterie des Fahrzeugs ist und wie hoch die Reichweite ist. Auch das Starten und Stoppen des Ladevorgangs ist kinderleicht und kann zusätzlich im digitalen Cockpit erfolgen. 

Das platzsparende und moderne Design der smart charge@home Wallbox ermöglicht autorisierten Installationspartnern die Montage an der Wand oder auf einem Sockel. Darüber hinaus ist sie staub- und wasserdicht, um auch rauen Witterungsbedingungen standzuhalten. Dadurch erhöht sich die Betriebszeit und die Lebensdauer des Produkts. Beide Ladegerätetypen verfügen über integrierte Sicherheitsfunktionen wie Überstrom-, Erdschluss- und Überspannungsschutz sowie Erdungsüberwachung, wodurch sowohl der Fahrer als auch das Fahrzeug geschützt werden. 

 

3 Tipps für Mieter, die ein EV besitzen!

infographic

 

 

Zuhause laden für alle leicht gemacht 

Natürlich ist es am bequemsten, sein Elektrofahrzeug zu Hause in der eigenen Einfahrt aufzuladen. Doch nicht jeder ist Eigentümer einer Immobilie.  Deshalb unterstützen einige europäische Länder wie unter anderem Deutschland gezielt Mieter beim Ausbau der heimischen Ladeinfrastruktur. Deutsche Mieter haben einen erklärten Anspruch auf die Installation einer Wallbox, wenn ihnen ein Stellplatz im oder am Gebäude zur Verfügung steht und sie die Installation auf eigene Kosten finanzieren. 

Unabhängig von den gesetzlichen Vorgaben für Wallboxen in den einzelnen europäischen Ländern lohnt es sich immer, das Gespräch mit dem Vermieter zu suchen, denn die meisten Immobilieneigentümer sind daran interessiert, ihr Mietobjekt auf dem neuesten Stand zu bringen. Schließlich steigern nachhaltige und zukunftsorientierte Einrichtungen wie E-Ladestationen den Wert und die Marktattraktivität der Immobilie. 

Eine Alternative ist die Anmietung eines Parkplatzes in der Nähe, um dort eine Wallbox installieren zu können. Es ist in der Regel günstiger, den smart #1 oder smart #3 zu Hause zum privaten Stromtarif aufzuladen als an einer öffentlichen Ladesäule. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Nutzer der Wallbox sicher sein kann, dass der Strom, den er nutzt, nachhaltig ist. Es hängt von den regional verfügbaren Angeboten ab, ob sich ein eigener, vom Stromversorger unabhängiger Tarif für den Anschluss der Wallbox lohnt. Letztlich geht es darum, die Angebote zu vergleichen und den Tarif zu wählen, der am besten zu den individuellen Bedürfnissen des Wallbox-Besitzers passt. 

 

Kunden aus Deutschland können Ihre Wallbox direkt auf smart.com bestellen.